7 Fakten über Dankbarkeit 

Was bewirkt Dankbarkeit

Was bewirkt Dankbarkeit?

Wenn ich dankbar bin, bin ich glücklicher, wenn ich glücklicher bin, bin ich zufriedener, wenn ich zufriedener bin, bin ich gesünder und wenn ich gesünder bin, erhöhe ich meine Lebenserwartung
Darüber hinaus bewirkt Dankbarkeit noch vieles mehr! Sie öffnet Augen und Herz und lässt uns tiefere Freude empfinden, reduziert unseren Stresslevel und macht uns dadurch gelassener.  

Warum ist Dankbarkeit so wichtig?

Sie dient uns als Sprungbrett zu mehr Güte und Zufriedenheit. Dankbarkeit ist gute Medizin und steigert nachweislich das körperliche und emotionale Wohlbefinden. Dankbar zu sein stoppt negative Emotionen. 
Danken und wirtschaftlicher Erfolg hängen ebenfalls eng miteinander zusammen. Sie schafft zwischenmenschliche Verbindung und Nähe.
Dankbare Menschen geben materiellen Dingen weniger Gewicht.
Mit Dankbarkeit und Wertschätzung senden Sie positive Funken aus und machen nicht nur sich selbst, sondern auch andere glücklich.

Warum ist Dankbarkeit so wichtig
Wie verändert Dankbarkeit das Gehirn

Wie verändert Dankbarkeit das Gehirn?

Die Neurowissenschaft sagt: Das Hirn nimmt die Form an, die der Geist ihm vorgibt. Das heißt also, wenn Sie Ihr Gehirn trainieren, finden Sie immer leichter Dinge, die Dankbarkeit wert sind.

Das Fokussieren auf das Gute bewirkt, dass es irgendwann ganz automatisch in Ihr Denken und Handeln übergeht. 

Wie lernen Kinder Dankbarkeit?


Ein wichtiger Tipp dazu: Seien Sie einfach ein gutes und positives Vorbild!
Wenn Sie selbst die guten Dinge im Leben wertschätzen, werden Ihre Kinder es Ihnen gleichtun. Dankbar zu sein geht nur in einer Rückwärtsbetrachtung. Nehmen Sie sich daher Zeit, die guten Dinge zu sehen. Das Glücksglas ist ein schönes Ritual, das man mit Kindern trainieren kann. Jedes Mal, wenn etwas Schönes passiert, wofür man dankbar ist, schreibt man es auf einen kleinen Zettel und wirft es in das Glücksglas (das man auch selbst kreativ gestalten kann). Am Ende eines Jahres schaut man sich dann gemeinsam nochmals alle Zettelchen aus dem Glücksglas an und erlebt so diese Momente voller Dankbarkeit noch einmal.

Wie lernen Kinder Dankbarkeit
Wie geht Dankbarkeit

Wie "geht" Dankbarkeit? 

Benutzen Sie Ihre Sinne und empfinden Sie, so gut es Ihnen eben möglich ist, Dankbarkeit für freundliche Menschen, die Schönheit der Natur oder gute Dinge im Leben. Jeder Tag ist ein Geschenk und damit eine neue Gelegenheit. Schreiben Sie ein Dankbarkeitstagebuch oder 3 kleine Dinge jeden Abend auf einen Zettel oder schreiben Sie einen liebevollen Dankesbrief an eine wichtige Person in Ihrem Leben und ganz wichtig, lesen Sie ihn persönlich vor. Es gibt so viele Möglichkeiten zu trainieren und dabei gibt es kein Richtig oder Falsch. Es sollte nur ehrlich und authentisch sein, denn das ist entscheidend, ob beim Gegenüber etwas ankommt.
Einfach mal machen!

Was ist das beste Zitat über Dankbarkeit?


"Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind."

(Francis Bacon, engl. Philosoph)


Das beste Zitat zu Dankbarkeit
Entlebucher Sennenhund Miro

Wie zeigen Hunde Dankbarkeit ?

Diese 30 kg pure Liebe begleiten mich seit mein Hund Miro vor einigen Jahren aus dem Tierheim in unser Leben kam. Er ist es, der mich jeden Tag in die Schönheit der Natur bringt. Er lebt nur im Hier und Jetzt und erfreut sich an jedem neuen Tag, den er mit seinem Rudel verbringen darf.
Hunde sind die wahren Lehrmeister der Dankbarkeit!


Mehr zum Thema Dankbarkeit?